Zucht

Unsere Welpen wachsen bei uns von Geburt an im Wohnzimmer auf. Wir wollten auf jeden Fall, das Sie alle Geräusche kennenlernen und so unerschrocken ins Leben starten.

Es ist aus der Familie immer jemand da, der die Kleinen ( und auch die Große) immer mal ein wenig krault und die Welpen auch an die Menschenhände gewöhnt.

 

Nach drei Wochen beginnen wir mit der  Zufütterung . Eine Entwurmung findet alle 2 Wochen statt. Mit Beginn der 4. Woche dürfen Sie raus in den abgezäunten Garten.

 

 

Vorwort:

Es gab nicht annähernd Zuchtgedanken, als ich mir diese hübsche, und besonders kluge, aber auch dominante Hündin gekauft habe. Aber schon bei der Nachzuchtbeurteilung hat man mir ans Herz gelegt, doch unbedingt mit Kiona weiterzumachen.

 

Auch bei der Jugendbeurteilung hörte ich die gleichen Worte.....

"......ein toller Hund, mit viel Trieb......und wunderschönem Körperbau...."

 

Groß und kräftig, ein derber Typ, genau das, was der RZV eigentlich möchte....

 

Dann kam auch schon die Zuchttauglichkeitsprüfung..... und wie sollte es anders sein...... Kiona besteht die Prüfung......

 

Was soll ich noch sagen?

 

Auch alle gesundheitlichen Voraussetzungen sind gegeben, ganz besonders hat mich das Ergebnis der DM gefreut... N/N. (wobei dieser Test ja sehr umstritten ist.)

Als letztes Hindernis musste ich mit Kiona auch noch zu einer Zuchtschau. Ach du je...... noch nie gemacht........ und was passiert,

sie bekommt ein SG4, trotz ungehorsamen Laufens ist sie doch die paar Minuten, die sie gut lief, sofort ins Auge gefallen.

Ich bin stolz auf meine Hündin, ich bin kein Profi, aber ich freue mich, wenn es klappt,  um dann einen verrückten und teuflischen ersten Wurf mit ihr präsentieren zu dürfen.

 

Liebe Grüße

 

Ihre Birgit Winter

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Birgit Winter